Mittwoch, 5. November 2014

101 Dinge im Oktober

101 Dinge Update #9



Nr. 5 der Mädelsabend wurde auf einen ganzen Tag erweitert und wir waren in Amsterdam shoppen. Ich liebe Amsterdam, eine meiner Lieblingsstädte! Zum shoppen ist es da auch ganz bezaubern und vom Ruhrgebiet auch schnell zu erreichen ;)

Nr. 41 meine letzte Amtshandlung bei meinem alten Arbeitgeber war ein Ausflug in die Phänomena in Essen. Ziemlich klein, aber interessante Experimente und Sinnestäuschungen. Allerdings empfinde ich die Erklärungen derselbigen mehr als dürftig. Häufig bräuchte man eine Führung, um den Sinn hinter den verschiedenen Exponaten zu verstehen...

Nr. 49 die zweite Hochzeit in diesem Jahr. Herr Haupes Chefin hat nochmal geheiratet und eine rustikale Oktoberfesthochzeit gefeiert. Sehr lustig, allerdings wenig hochzeitlich (braucht man beim zweiten Mal aber vielleicht auch nicht).

Nr. 51
wie ihr rechts seht, könnt jetzt auch quasi live sehen, was ich gerade lese. Wer Interesse hat sich mehr mit den Büchern auseinanderzusetzen ist herrlich eingeladen auf lovelybooks mit mir Kontakt aufzunehmen!
  • Plötzlich Fee - Reihe von Julie Kagawa. Ganz nette Fantasyreihe - nicht mehr und nicht weniger. Kagawa hat für mein Empfinden ein bisschen zu sehr versucht möglichst viele Märchen und Fantasywesen unterzubringen, das wirkt bemüht und strengt den Leser an.
  • Wenn ich bleibe von Gayle Forman. Wundervoll und berührend. In einem Schwung ausgelesen, ich bin gespannt auf die Verfilmung.
  • Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen) von John Green. Schöne Geschichte übers Erwachsen werden, sich selbst und andere lieben lernen. Habe allerdings etwas gebraucht um richtig reinzukommen...
  • Tschick von Wolfgang Herrndorf. Zu Recht hochgelobt!
  • 28 Tage lang von David Safier. "Was für ein Mensch willst du sein?" - bewegend, unbegreiflich, verstörend und doch hoffnungsvoll.
  • Zwölf Leben von Ayana Mathis. Großartiges Familienporträt in zwölf Kapiteln über Schicksale und Abgründe einer schwarzen Familie Mitte des 20. Jahrhunderts.
  • Cassia & Ky Trilogie von Ally Condie. Tolle Dystopie Trilogie nach altbekanntem Muster.
  Nr. 82

  • Kokosnuss-Fenchel-Tarte (hier)
  • Blitz-Rote-Bete-Suppe mit Buttermilch (lecker N°9) nicht so mein Fall, etwas fade
  • Muschelnudeln mit Zitronen-Ricotta-Füllung (lecker N°9) sehr mein Fall


Freunde und Familie
1. eine eingeschlafenen Freundschaft wieder aufleben lassen
2. den fünften Hochzeitstag mit Herrn Haupe feiern (2015)
3. eine besondere Unternehmung (einzeln) mit meinen Geschwistern machen (0/3)
4. unseren Notfallordner füllen
5. Mädelsabend beibehalten
6. jemanden überraschen
7. 10 handgeschriebene Briefe verschicken (0/10)
Blog und Handmade
8. jeden Monat einen Bericht über diese Liste schreiben (9/33)
9. 200 Posts schreiben (49/200)
10. 101 Follower bekommen
11. jemanden inspirieren auch so eine Liste zu schreiben
12. ein Buch von einem Blogger kaufen, dem ich folge
13. eine digitale Spiegelreflexkamera anschaffen
14. einen Gastbeitrag auf einem anderen Blog schreiben
15. einen Gastbeitrag auf meinem Blog veröffentlichen lassen
16. einen Rock nähen
17. ein Kleid nähen
18. einen Kaputzenpullover nähen
19. ein Tshirt nähen
20. ein eigenes Tutorial schreiben
21. ein eigenes Kochbuch zusammenstellen
22. ein Nagelbild erstellen
23. mein Pinterest Konto aufräumen
24. mein Impressum überarbeiten
25. ein Gewinnspiel veranstalten
26. eine feste Blogrubrik aufmachen
27. eine neue DIY Technik erlernen
28. ein Amigurumi machen
29. Wellnessprodukte selbst machen
Beruf und Bildung
30. meine Masterarbeit schreiben
31. mein Studium abschließen
32. mein Referendariat überstehen
33. den erweiterten Wortschatz Englisch durchlernen
34. Niederländisch bis mind. A2 Niveau lernen
35. ein Organisationssystem für Schulsachen finden
36. einen Organisationskalender/Jahreskalender führen (1/3)
37. 15 Fachbücher lesen (1/15)
Party und Kultur
38. auf mindestens 3 Konzerte gehen (1/3)
39. eine Mottoparty schmeißen
40. mindestens 6 Mal ins Theater, Ballett oder klassisches Konzert gehen (1/6)
41. mindestens 6 (für mich) neue Museen entdecken (3/6)
42. ein Musical ansehen
43. mindestens 11 Mal ins Kino gehen (2/11)
44. zu einer Sneak-Preview ins Kino gehen
45. die Buchmesse besuchen
46. mindestens 3 neue Städte kennenlernen (0/3)
47. Neuschwanstein besichtigen
48. ein Krimidinner organisieren
49. zu x Hochzeiten gehen (2/x)
Körper und Seele
50. Tagestour ans Meer
51. 101 Bücher (schöne Literatur) lesen (95/101)
52. 20 englische Bücher lesen (5/20)
53. ein niederländisches Buch lesen
54. einen ganzen Tag im Bett verbringen (nicht weil ich krank bin)
55. eine Flaschenpost verschicken
56. Drachen steigen lassen
57. eine neue 101 Dinge Liste schreiben
58. einen Halbmarathon laufen
59. einen Yoga-Kurs machen
60. Windsurfen gehen
61. Geocaching ausprobieren
62. Blut spenden gehen
63. meine Sehstärke prüfen lassen
64. Kiteboarden ausprobieren
65. mindestens 3 Mal in der Woche Sport machen
66. Lernen mir selbst einen französischen Zopf zu flechten
67. nochmal einen Segelkurs machen
68. ein neues Skigebiet kennenlernen
69. Wasserskifahren ausprobieren
70. mich wieder ans Klavier setzen
71. mit der Buch Challenge beginnen
72. ein 2000 Teile Puzzle puzzeln
73. eine Make-up Beratung machen lassen
74. früh aufstehen obwohl ich ausschlafen könnte (0/10)
75. etwas Ehrenamtlich tun
Essen und Trinken
76. Eis selbst machen
77. Obst auf einem Feld pflücken gehen
78. Sangria selbst machen
79. Glühwein selbst machen
80. eine Woche gar keine Süßigkeiten essen
81. Gemüsebrühe selbst machen
82. 101 neue Rezepte ausprobieren (44/101)
83. einen Monat vegetarisch leben
84. Picknick veranstalten
85. 10 neue Restaurants besuchen (6/10)
86. Likör selbst machen
87. Sweettable gestalten
88. Macarons backen
89. Glückskekse backen
90. Kobe Rind probieren
91. Escargot probieren
Haus und Garten
92. einen Weihnachtsbaum selbst schlagen
93. öfter Unkraut jäten (0/11)
94. das Gartenhaus renovieren
95. Terasse und Gartenbank streichen (0/3)
96. Wimpelketten nähen
97. Fenster und Türen streichen
98. die Dekokartons durchorganisieren
99. Weltkarte aufhängen
100. Arbeitszimmer fertigstellen
101. neue Kissenbezüge für die Gartenbank nähen

Sonntag, 26. Oktober 2014

Ich backs mir - Fenchel-Kokosnuss-Quiche


Im Oktober backt Claretti von tastesheriff Quiches. Das passt mir ganz und gar wunderbar, denn ich liebe Quiches.
Wenns schnell gehen soll (also fast immer unter der Woche), gibt es bei uns ganz oft ne fixe Quiche, z.B. in der Feigen-Zeit die da, auch von der wunderbaren Claretti.
Außerdem habe ich mir vorgenommen Sonntags eine zu backen und dann Montags und Dienstags mit in die Schullunchbox zu packen :)

Warum diese leckeren Dinger manchmal Tarte und manchmal Quiche heißen, weiß der Teufel und konnte mir auch MisterGo*gle nicht verraten... Wegen Mürbeteig oder keinem Mürbeteig, wegen süßem oder deftigem Belag? Es scheiden sich die Geister an dieser Frage...

Das Rezept, das ich vorstelle, heißt im Original "Fenchel-Kokosnuss-Tarte", aber da ich es sowohl mit einem Mürbeteig, als auch mit einem deftigen Belag ausstatte (Fenchel zählt für mich zu deftig ;) ), reiche ich es hiermit als Quiche ein :)

Das Original-Rezept stammt aus diesem Buch Die grüne Küche: Köstliche vegetarische Ideen für jeden Tag, das ich euch nur ans Herz legen kann! Köstliche fleischlose Ideen. Allein im Buch zu schmökern ist herrlich und man merkt wie viel Liebe, die beiden Foodblogger David Frenkiel und Luise Vindahl in ihr Kochbuch gesteckt haben!

Der Tarte-Boden im Buch wird aus Reismehl, Mandelmehl, Kartoffelmehl, Meersalz, Kokosfett und Eiswasser hergestellt. Da ich das Rezept aber vor allem dann mache, wenn es schnell gehen soll, nehme ich Mürbeteig (entweder Selbstgemachten, den ich vorher eingefroren hatte oder einen Fertigen aus dem Kühlfach im Supermarkt).

Der Belag bleibt aber gleich:

  • 120ml Kokosmilch
  • 2 Eier, verquirlt
  • 1/2 TL geriebene Muskatnuss
  • 2 Zweige Rosmarin, Blätter abgezupft und gehackt
  • Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Knolle Fenchel, in sehr dünne Scheiben geschnitten
Alles (bis auf den Fenchel) vermischen und über den Boden gießen. Darauf die Fenchelscheiben verteilen.
Auf der mittleren Schiene bei (vorgeheizten) 190°C 35 Minuten goldbraun backen lassen.

sooooooo lecker - leider wird nie ein guter Foodphotograph aus mir und meinem Handy ;)
Auch bei diesem Foto habe ich mich lieber fürs warm essen als fürs schön fotografieren entschieden, aber probiert das Rezept doch einfach selbst, dann könnt ihr "in echt" sehen, wie lecker es aussieht und schmecken, wie gut es schmeckt!

Für die Leser, die öfter vorbei schauen (ich liebe euch dafür!), ihr habt sicher gemerkt, dass es hier immer öfter ziemlich still ist. Das liegt daran, dass mein Leben im Moment ziemlich im Umbruch ist. Vom Studenten, zum Abschlussarbeits-Schreibknast-Häftling, zum Referendar ist im Leben 1.0 so einiges geschehen. Ich möchte meinen Blog nicht ganz aufgeben, aber ich will natürlich genauso wenig, dass ihr an Langeweile sterbt...
Daher habe ich eine ganz bezaubernde, wunderbare Gastbloggerin gewinnen können, die hier bald auch auftauchen wird. Bisher hat meine Lieblingskathi noch keinen eigenen Blog, aber dafür kann sie sich ja jetzt (fast) ungestört hier austoben!

Seid also gespannt auf alles Kommende, ich halte euch auf dem Laufenden mit neuem DIY-Kram, Rezepten und Kleinigkeiten aus meinem Trubelleben!

Lieben Gruß, eure


Sonntag, 5. Oktober 2014

101 Dinge im September

101 Dinge Update #8


Diesmal ein bisschen verspätet, weil ich mich bis gestern in München auf der Wiesn befunden habe. Da bloggt es sich nicht so gut ;)


Nr. 5 der Mädelsabend wurde auf den Morgen gelegt und wir waren lecker brunchen.

Nr. 31 endlich bin ich fertig und habe meinen zweiten Studienabschluss geschafft. Ich darf mich jetzt Master of Education schimpfen und werde ab November für das Land NRW arbeiten :)

Nr. 43 Herr Haupe und ich waren im Kino: Sextape. Der Film ist ganz lustig, manchmal ist es aber, genretypisch, etwas arg klamaukig.

Nr. 51
  • haha ähm "Literatur" im September gabs 15 Lynsay Sands Bücher, angefangen mit Eine Vampirin auf Abwegen
  • Der Ghostwriter: Novelle von Cecelia Ahern. Sehr Ahern untypisch, ein bisschen gruselig, gefiel mir gut.
  • Pandemonium (Amor-Trilogie) und Hana von Lauren Oliver. Ich bin jetzt wirklich auf den dritten Band gespannt. Das diese Reihe auch zu einer Dreiecksbeziehung führen musste, war ja klar...
  Nr. 82

  • Käse-Apfel-Pizza
  • Veggieburger mit Falafel, beider aus der lecker N°9, 2014
  • unser neues Lieblingsrezept, wenn es schnell gehen soll: Feigen-Ziegenkäse-Tarte wie dieser von Claretti

Freunde und Familie
1. eine eingeschlafenen Freundschaft wieder aufleben lassen
2. den fünften Hochzeitstag mit Herrn Haupe feiern (2015)
3. eine besondere Unternehmung (einzeln) mit meinen Geschwistern machen (0/3)
4. unseren Notfallordner füllen
5. Mädelsabend beibehalten
6. jemanden überraschen
7. 10 handgeschriebene Briefe verschicken (0/10)
Blog und Handmade
8. jeden Monat einen Bericht über diese Liste schreiben (8/33)
9. 200 Posts schreiben (47/200)
10. 101 Follower bekommen
11. jemanden inspirieren auch so eine Liste zu schreiben
12. ein Buch von einem Blogger kaufen, dem ich folge
13. eine digitale Spiegelreflexkamera anschaffen
14. einen Gastbeitrag auf einem anderen Blog schreiben
15. einen Gastbeitrag auf meinem Blog veröffentlichen lassen
16. einen Rock nähen
17. ein Kleid nähen
18. einen Kaputzenpullover nähen
19. ein Tshirt nähen
20. ein eigenes Tutorial schreiben
21. ein eigenes Kochbuch zusammenstellen
22. ein Nagelbild erstellen
23. mein Pinterest Konto aufräumen
24. mein Impressum überarbeiten
25. ein Gewinnspiel veranstalten
26. eine feste Blogrubrik aufmachen
27. eine neue DIY Technik erlernen
28. ein Amigurumi machen
29. Wellnessprodukte selbst machen
Beruf und Bildung
30. meine Masterarbeit schreiben
31. mein Studium abschließen
32. mein Referendariat überstehen
33. den erweiterten Wortschatz Englisch durchlernen
34. Niederländisch bis mind. A2 Niveau lernen
35. ein Organisationssystem für Schulsachen finden
36. einen Organisationskalender/Jahreskalender führen (1/3)
37. 15 Fachbücher lesen (1/15)
Party und Kultur
38. auf mindestens 3 Konzerte gehen (1/3)
39. eine Mottoparty schmeißen
40. mindestens 6 Mal ins Theater, Ballett oder klassisches Konzert gehen (1/6)
41. mindestens 6 (für mich) neue Museen entdecken (2/6)
42. ein Musical ansehen
43. mindestens 11 Mal ins Kino gehen (2/11)
44. zu einer Sneak-Preview ins Kino gehen
45. die Buchmesse besuchen
46. mindestens 3 neue Städte kennenlernen (0/3)
47. Neuschwanstein besichtigen
48. ein Krimidinner organisieren
49. zu x Hochzeiten gehen (1/x)
Körper und Seele
50. Tagestour ans Meer
51. 101 Bücher (schöne Literatur) lesen (83/101)
52. 20 englische Bücher lesen (5/20)
53. ein niederländisches Buch lesen
54. einen ganzen Tag im Bett verbringen (nicht weil ich krank bin)
55. eine Flaschenpost verschicken
56. Drachen steigen lassen
57. eine neue 101 Dinge Liste schreiben
58. einen Halbmarathon laufen
59. einen Yoga-Kurs machen
60. Windsurfen gehen
61. Geocaching ausprobieren
62. Blut spenden gehen
63. meine Sehstärke prüfen lassen
64. Kiteboarden ausprobieren
65. mindestens 3 Mal in der Woche Sport machen
66. Lernen mir selbst einen französischen Zopf zu flechten
67. nochmal einen Segelkurs machen
68. ein neues Skigebiet kennenlernen
69. Wasserskifahren ausprobieren
70. mich wieder ans Klavier setzen
71. mit der Buch Challenge beginnen
72. ein 2000 Teile Puzzle puzzeln
73. eine Make-up Beratung machen lassen
74. früh aufstehen obwohl ich ausschlafen könnte (0/10)
75. etwas Ehrenamtlich tun
Essen und Trinken
76. Eis selbst machen
77. Obst auf einem Feld pflücken gehen
78. Sangria selbst machen
79. Glühwein selbst machen
80. eine Woche gar keine Süßigkeiten essen
81. Gemüsebrühe selbst machen
82. 101 neue Rezepte ausprobieren (41/101)
83. einen Monat vegetarisch leben
84. Picknick veranstalten
85. 10 neue Restaurants besuchen (6/10)
86. Likör selbst machen
87. Sweettable gestalten
88. Macarons backen
89. Glückskekse backen
90. Kobe Rind probieren
91. Escargot probieren
Haus und Garten
92. einen Weihnachtsbaum selbst schlagen
93. öfter Unkraut jäten (0/11)
94. das Gartenhaus renovieren
95. Terasse und Gartenbank streichen (0/3)
96. Wimpelketten nähen
97. Fenster und Türen streichen
98. die Dekokartons durchorganisieren
99. Weltkarte aufhängen
100. Arbeitszimmer fertigstellen
101. neue Kissenbezüge für die Gartenbank nähen

Donnerstag, 25. September 2014

Fridolins kann man nicht genug haben

Seit letztem Freitag habe ich ein neues Handy und das braucht natürlich auch eine neue Hülle :) 

Ich habe schon jede Menge Fridolins genäht, ein großartiges Ebook von Julia vom Kreativlabor Berlin, das ich damals Probejähen durfte.

Deshalb bekommt mein gutes Stück auch einen Fridolin.




Fällt euch was auf? Es passt natürlich zum Schlüsseletui von gestern. Auch hier habe ich alle drei Stenzo Stoffe vernäht.



Ich überlege mir noch ein passendes Portemonnaie zu nähen. Ich muss nur noch meine Wildspitz-Angst überwinden ;)

Außerdem möchte ich mir eine Sporttasche nähen. Habt ihr einen guten Schnittmuster-Tipp? Der Taschenspieler-König? Oder die Holibag? Es muss eine kompakte Tasche dabei rauskommen, in die alles passt, was ich als Sportlehrerin brauche... Ich wäre für Anregungen wirklich dankbar :)

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche 
lieben Gruß






verlinkt bei: RUMS, Taschen&Täschchen, Meertje

Mittwoch, 24. September 2014

Schlüsselanhänger zweiter Versuch

Mein Kaugummiautomat-Schlüsselanhänger hat mich leider aufgrund der Größe nicht überzeugt. Da muss also doch was Neues her!

Also versuch ich mich mal an einem Schlüsseletui, vielleicht ist das eher was für mich :)

Ich habe das Freebook Diana die Große von Mademoiselle Häp genutzt.

Das habe ich bei Pinterest genutzt und somit ist dies mein One Pin a Week #1. Eigentlich wollte ich auch schon in der letzten Woche loslegen, aber da kam das Leben 1.0 dazwischen... Ich war super erkältet, beim Arbeiten war viel zu tun und am Wochenende hatte ich ein Kompaktseminar an der Uni, das von morgens bis abends in der Turnhalle stattgefunden hat, dazu ein 30. Geburtstag am Samstagabend... Ich war fix und fertig und nicht in der Stimmung irgendwas in meiner Freizeit außer lesen und schlafen zu machen ;)

Aber jetzt gehts wieder los... Tadaaa mein neues Schlüsseletui:




Für das Schlüsseletui habe ich meine wunderbaren Fundstücke vom Stoffmarkt benutzt. Die Stenzo-Stoffe passen doch fantastisch zu einander, oder? Ich liebe die Kombi.



Mal sehen ob das Schlüsseletui besser zu mir passt. Gefallen tut es mir schon mal, jetzt muss es nur noch den Praxistest bestehen :D

Als nächstes großes Projekt möchte ich mir eigentlich eine neue Sporttasche nähen. Ab November werde ich ja wieder in die Schule gehen, ab jetzt als Lehrerin :)
Ich habe eine riesengroße Sporttasche, die ich nutze, wenn ich selbst Sport treibe. Jetzt brauche ich aber eine etwas kleinere, die kompakt alles fasst, dass ich brauche wenn ich unterrichte.

Habt ihr dafür einen Schnittmuster-Tipp? Den Taschenspieler-König? Oder die HoliBag? Oder ganz was anderes? Ich brauche Hilfe!!! :)

Lieben Gruß euch und eine schöne Woche

Verlinkt bei: Meertje, Taschen&Täschchen und One pin a week

Donnerstag, 11. September 2014

Mini-Rums Schlüsselanhänger

Heute gibts einen Mini-Rums - einen (fast) late-night-mini-rums :D Ich hoffe ihr mögt ihn trotzdem?

Ich liebe die Hama Perlen. Das Stecken entspannt und hat mir schon als Kind Spaß gemacht. Das hat sich nicht geändert ... allerdings ändern sich die Motive ;)

Heute wollte ich mir einen Schlüsselanhänger machen:


Allerdings ist der Kaugummiautomat ein bisschen groß.


Vielleicht muss ich mir doch nochmal einen anderen Schlüsselanhänger machen... Aber was mach ich mit dem Kaugummiautomaten? Irgendwelche Ideen?

Lieben Gruß

Sonntag, 7. September 2014

Freeze August - Mehr Meer

Ach Urlaubszeit ist doch wirklich die schönste Zeit des Jahres :D
Und obwohl es mich im Winter gern in die Berge zieht, muss es im Sommer das Meer sein! 

Dieses Jahr hat sich das Mittelmeer wieder von seiner besten Seite gezeigt und das Beste an unserer Ferienwohnung in Porto Cristo auf Mallorca ist die Aussicht:




Auch am Strand kann ich mich stundenlang aufhalten, ohne dass es langweilig wird (man beachte dazu meine Leseliste aus dem August hier).

Aber der schönste Tag des Urlaubs hat auf und im Meer stattgefunden. Wir haben uns ein Bötchen ausgeliehen und sind einen Tag an der Ostküste entlang gecruist (mit sagenhaften 15PS, die darf man nämlich ohne Bootsführerschein fahren).

Da konnten wir die Fische füttern...

...und andere Boote gucken...


...und in einsamen Buchten schwimmen.


So kommen viele Freezeplease-Momente im August zustande, die ich Wasserratte sicher so schnell nicht wieder vergesse :)


Lieben Gruß und bis bald
eure
P.S. Danke Nic fürs Sammeln der freezeplease Momente!